Erfolge des Vorjahres

 

2019 nahmen wir mit vier Filmen an den BDFA-Wettbewerben teil. Dabei erreichten wir folgende Ergebnisse:

 

Werner Henne:       „…fast wie anno dazumal“.


Dieser Film über die Produktion eines Blasinstruments wurde beim Regionalen und beim Landesfilmfestival jeweils mit einem ersten Preis ausgezeichnet. Beim Landeswettbewerb erhielt dieser Film den Sonderpreis „Silberne Schere“ für den besten Schnitt. Beim Bundesfilmfestival gewann der Film Bronze.

 

Werner Henne:       „Im Zeichen des Enzian“
Der Film über die Entwicklung der Seifenfabrik in Metzingen mit dem Enzian-Logo gewann sowohl beim Regionalen als auch beim Lan-deswettbewerb jeweils einen 2. Preis. Er qualifizierte sich zudem für ein Bundesfilmfestival und wurde dort mit einer Teilnehmerurkunde ausgezeichnet.

 

Siegfried Hikel:      „Unterwegs in Island“.
Die Kurzfassung des Reiseberichts erhielt sowohl beim Regionalen als auch beim Landeswettbewerb 2019 einen ersten Preis, zudem wurde er vom Landesverband mit dem Sonderpreis für einen „bemerkenswerten Reisefilm“ ausgezeichnet. Beim Bundesfilm-festival wurde dem Film die Bronzemedaille verhiehen.

 

Fritz Dannenmann:  „Winand Victor“
Die Kurzfassung des filmischen Künstlerporträts gewann beim Regionalen Wettbewerb einen ersten Preis und die Publikumswertung. Beim Landesfilmfestival wurde er ebenfalls mit einem ersten Preis bewertet, beim Bundesfilmwettbewerb jetzt mit Bronze.